Bezahlen bei Vollansicht 21.09.2015, 08:10 Uhr

Facebook bringt neue Anzeigenoption

Mit einer neuen Anzeigenoption will sich Facebook bei seinen Werbekunden beliebt machen: Für die Video-Anzeigen soll nur bezahlt werden, wenn diese vollständig vom Nutzer angesehen worden sind.
(Quelle: Facebook.com)
Facebook als Freund und Advertiser-Helfer? Das Unternehmen hat jetzt eine neue Option vorgestellt, nach der Anzeigenkunden nur dann für eine Ad Impression bezahlen müssen, wenn die Anzeige in voller Größe  von einem Nutzer angesehen worden ist. "Das Hundert-Prozent-in-View Impression-Buying gibt Werbekunden die Möglichkeit, Anzeigenimpressionen zu kaufen, in denen die gesamte Anzeige von oben bis unten im Nachrichten-Feed durch den Nutzerbildschirm gescrollt wurde", erklärt das Unternehmen im Facebook for Business-Blog das Konzept der Option.
Die neue Möglichkeit soll für alle im Nachrichten-Feed buchbaren Anzeigen bereit gestellt werden. Das beinhaltet Text-, Bild-, Link- und Video-Anzeigen.
Gleichzeitig gab das Unternehmen außerdem eine Partnerschaft mit Moat bekannt. Die Video-Ad-Metrics von Facebook werden in Zukunft von Moat als externem Partner gemessen und verifiziert. Zu diesem Zweck integriert Facebook die Technologie von Moat. Die "Überprüfung" durch den externen Metrics-Anbieter soll den Werbekunden die Sicherheit geben, dass Facebook bei der Abrechnung von Video-Views korrekt vorgeht.
Seine hauseigenen Videoanalysen hatte Facebook zuletzt im Mai 2014 verbessert.

 

Das könnte Sie auch interessieren