Expert Insights 17.07.2015, 08:00 Uhr

Noch viel Aufklärungsbedarf bei Affiliates

Welche Entwicklungen bestimmen momentan die Affiliate-Branche? Wer sich diese Frage stellt, kommt nicht um das Customer Journey Tracking herum. Ein Thema, das viel zu kurz kommt.
Markus Kellermann, geschäftsführender Gesellschafter bei xpose360
Da kommt noch eine Menge Arbeit auf Werbeunternehmen, Agenturen und Tracking-Anbieter zu. Zu dieser Annahme geben zumindest die Entwicklungen der Affiliate-Branche im Juni Anlass, die ich im Folgenden auflisten möchte.
Zunächst gab es das Gerücht, dass Rocket Internet mit RockAffiliate ein eigenes Affiliate-Netzwerk starten möchte. Dazu hatte das Unternehmen eine Akquise-E-Mail verschickt, um neue Publisher für zwei Partnerprogramme für die eigene Tracking-Plattform zu gewinnen. In einer Netzwerk-Präsentation war zudem von 41 Unternehmen der Rocket-Gruppe die Rede, die über das Netzwerk beworben werden können.
Allerdings dementierte Rocket Internet-Pressesprecher Andreas Winiarski kurz darauf das Gerücht und gab offiziell bekannt, dass man das neue Netzwerk nicht als Konkurrenz für Zanox und Co geplant hat, sondern mit der Technologie lediglich kleineren internationalen Unternehmen aus dem eigenen Portfolio neue Möglichkeiten bieten möchte. Zudem wurde die Website des Netzwerkes kurze Zeit später wieder gesperrt.
Ob politische Gründe hinter dem Dementi stecken, ist derzeit nicht bekannt, doch aus Sicht von Rocket Internet macht es sicherlich Sinn, die Vielzahl der eigenen Unternehmen und Shops über eine eigene Netzwerk-Lösung zu verwalten.

Das könnte Sie auch interessieren