Start-up-Blog 05.06.2014, 08:30 Uhr

Axel Springer kauft gruenderszene.de

Axel Springer übernimmt die Mehrheit an Vertical Media. Das Medienunternehmen betreibt unter anderem das Portal gruenderszene.de und gehörte bisher zu Team Europe.
(Quelle: Shutterstock.com/anpannan)
Wenn ein Unternehmen eine andere mehrheitlich übernimmt, hält sie oft nur 51 Prozent. Bei der Akquisition von Vertical Media durch Axel Springer ist das anders: Knapp 90 Prozent übernimmt der Konzern, die restlichen Anteile hält Mark Hoffmann, der als Mitgründer und Geschäftsführer weiterhin an Bord bleibt.

Gestartet ist Gründerszene 2005 als persönliches Blog vom Internetunternehmer Lukasz Gadowski. Im Jahr 2008 wurde dann die Vertical Media GmbH durch die Beteiligungsfirma Team Europe gegründet. Drei Jahre später folgte das englischsprachige Angebot venturevillage.eu. Das Unternehmen erhielt 2012 eine Wachstumsfinanzierung durch Businessangels und die PDV Inter-Media Venture, die ebenfalls ihre Anteile abgegeben haben.
"Gruenderszene.de ergänzt die Wirtschaftskompetenz unseres Verlags um eine spannende Facette“, so Stephanie Caspar, Verlagsgeschäftsführerin Welt-Gruppe, in deren Bereich die Vertical Media zukünftig organisatorisch geführt wird. Zu Vertical Media gehören auch die Start-up-Veranstaltungen Heureka! und Spätschicht sowie die CEO Dinner. Die Gruppe hat insgesamt 30 feste und freie Mitarbeiter in Berlin.
Der Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner trimmt den Axel-Springer-Konzern derzeit mit aller Kraft auf digital: Im ersten Quartal 2014 hat das Unternehmen bereits  die Hälfte seines Umsatzes von 692,3 Millionen Euro im Internet erzielt.


Das könnte Sie auch interessieren