Onlinemarketing
Die wichtigsten Bereiche des Onlinemarketings sind Displaymarketing und Performancemarketing. Displaymarketing ist die klassische Online-Werbung, es umfasst grafische Elemente wie Banner und Buttons oder werbliche Text- und Bildinhalte. Diese funktionieren wie Print-Anzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften und werden pro tausend Kontakte abgerechnet.
Performance-Marketing beinhaltet Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchanzeigen (SEA) wie zum Beispiel Google AdWords und Affiliate-Marketing-Maßnahmen. Der Werbungtreibende bezahlt nur, wenn eine bestimmte Aktion wie zum Beispiel ein Klick auf eine Webseite oder ein Kauf erfolgt ist.
Eine weitere Variante des Onlinemarketing ist das Direktmarketing, also die direkte Ansprache des Kunden zum Beispiel durch Mailings.
weitere Themen
Stellenmarkt
vor 6 Tagen

Die Top-Jobs der Woche: Jetzt bewerben


Überprüfung von Ads
10.08.2017

Google gibt Einblicke in den Ad Experience Report


Quartalsbericht
10.08.2017

Nach Springer-Deal: United Internet senkt Umsatzausblick


Bilanz
10.08.2017

Ströer setzt Wachstumskurs fort


In eigener Sache: NMG Akademie
09.08.2017

Seminar: Mit professionellem E-Mail-Marketing zu mehr Leads und Umsatz



Neue Metriken
09.08.2017

Facebook rechnet versehentliche Ad-Klicks nicht mehr ab


Rauswurf
08.08.2017

Google kündigt Mitarbeiter wegen frauenfeindlichem 'Manifest'


Neue Funktionalitäten
08.08.2017

YouTube als mobiler Messenger


Expert Insights
08.08.2017

Die affilinet/Awin-Fusion: Chancen und Risiken für die Branche


Discover-Feature
07.08.2017

Google bastelt an Stories für die Suche