Onlinemarketing
Die wichtigsten Bereiche des Onlinemarketings sind Displaymarketing und Performancemarketing. Displaymarketing ist die klassische Online-Werbung, es umfasst grafische Elemente wie Banner und Buttons oder werbliche Text- und Bildinhalte. Diese funktionieren wie Print-Anzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften und werden pro tausend Kontakte abgerechnet.
Performance-Marketing beinhaltet Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchanzeigen (SEA) wie zum Beispiel Google AdWords und Affiliate-Marketing-Maßnahmen. Der Werbungtreibende bezahlt nur, wenn eine bestimmte Aktion wie zum Beispiel ein Klick auf eine Webseite oder ein Kauf erfolgt ist.
Eine weitere Variante des Onlinemarketing ist das Direktmarketing, also die direkte Ansprache des Kunden zum Beispiel durch Mailings.
weitere Themen
130 Währungen
vor 6 Tagen

Online-Bezahlservice Stripe startet in Deutschland


Cannes Lions 2017
22.06.2017

YouTube: Neue Statistiken und Kooperation für Bumper Ads


Performance-Studie
22.06.2017

Die SEO-Strategien der Grillhersteller-Marken


Streaming-Dienst
20.06.2017

Spotify verkauft testweise Platz für Songs in Playlisten


Webanalytics
20.06.2017

Der Google Tag Manager: Die eierlegende Wollmilchsau



Expert Insights
20.06.2017

Inhousing vs. Outsourcing: Was passt zu meinen Marketing-Aktivitäten?


Start-up vorgestellt
19.06.2017

Business-Kit: Online-Marketing für Firmen


Serie, Teil 2
18.06.2017

Content-Strategie für Online Shops: Die Umsetzung


Stellenmarkt
16.06.2017

Die Top-Jobs der Woche: Jetzt bewerben


Brand Safety
16.06.2017

Facebook verspricht mehr Kontrolle für Advertiser