Online-Handel
Online-Handel kann das Bestellen von digitalen Inhalten für den sofortigen Konsum sein, sowie das Ordern von konventionellen Waren bis hin zu Dienstleistungen rund um den elektronischen Geschäftsverkehr.  Der Online-Handel wird in Webshops abgewickelt, in dem User selbständig Ware aussuchen und bestellen können. Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist das Einkaufen rund um die Uhr. In der Regel ist der Online-Shop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das beispielsweise Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement oder Finanzbuchhaltung und beinhaltet.
weitere Themen
Foto: shutterstock.com/Andris Torms
Internet-Recht
vor 6 Stunden

Die wichtigsten Urteile für Shop-Betreiber: Gestaltung des Webshops


Interview Cyberport
vor 1 Tag

Helmar Hipp: "Weihnachten ist ein Mannschaftsport"


Produktbewertungen im Netz
vor 4 Tagen

Was tun gegen die "Bewertungsflaute"?


Quartalszahlen
vor 4 Tagen

eBay: Durchwachsener Bericht und enttäuschte Anleger


In eigener Sache: NMG Akademie
vor 5 Tagen

Mehr Sichtbarkeit: SEO für Online Shops



Schönere Produktempfehlungen
vor 6 Tagen

eBay illustriert Reviews mit Nutzerfotos


Shopping mit Bild-Empfehlungen
vor 6 Tagen

Amazon geht mit "Spark" an den Start


Für Prime-Mitglieder
vor 6 Tagen

Amazon Fresh startet in Hamburg


Kein Kompromiss in Sicht
18.07.2017

Kampf gegen E-Commerce: Der Streit um Sonntagsöffnung geht weiter


Prognose
18.07.2017

Zalando steigert Umsatz und startet Treueprogramm