Spielen auf dem Tablet 17.11.2014, 16:25 Uhr

Umsatz mit Gaming-Apps verdoppelt sich

Tablets etablieren sich als Gaming-Plattform: Acht Millionen Deutsche nutzen die Geräte zum Spielen. Der Umsatz mit entsprechenden Apps ist im ersten Halbjahr um mehr als hundert Prozent gestiegen.
(Quelle: shutterstock.com/Andrey_Popov)
Wer ein Tablet besitzt, nutzt es häufig auch zum Spielen: Mehr als jeder zehnte Deutsche (elf Prozent) verwendet die Geräte zu diesem Zweck. 62 Prozent von ihnen spielen damit mehrmals pro Woche oder sogar täglich. Diese Zahlen hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) auf Basis von Zahlen des Marktforschungsunternehmens GfK veröffentlicht.
Dabei sind es nicht nur die Jüngeren, die Geräte besonders häufig als Gaming-Plattform nutzen: Jeder fünfte Spieler ist demnach zwischen 40 und 49 Jahre alt, 16 Prozent sind 50 Jahre und älter.
"Schnelle Prozessoren und Grafikchips, hochauflösende Bildschirme und ein stetig wachsendes Angebot an unterschiedlichen Spiele-Apps lassen bei immer mehr Menschen die Lust aufs Spielen wachsen", sagt Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU. "Durch die einfache und intuitive Steuerung per Touchscreen spielen auch viele Menschen auf Tablets, die vorher selten oder gar nicht gespielt haben."
Die deutsche Digitalwirtschaft kann sich über diese Entwicklung freuen: Gaming-Apps haben sich zu einem der wichtigsten Wachstumstreiber für den Markt digitaler Spiele entwickelt. So stieg in Deutschland der Umsatz mit App- und In-App-Käufen im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 133 Prozent auf 114 Millionen Euro. Nicht wenige dieser Unternehmen gehören mittlerweile zu den wachstumsstärksten der gesamten deutschen Digitalwirtschaft, so der BIU. Die Daten stammen aus der Mehrthemen-Umfrage des GfK Consumer Panels (Stand Januar 2014). An der repräsentativen Befragung nahmen rund 25.000 Menschen teil.
Dem Branchenverband Bitkom zufolge wird der Umsatz mit Spielen für mobile Endgeräte im Jahr 2014 voraussichtlich auf 465 Millionen Euro steigen.



Das könnte Sie auch interessieren