Coupons in der Wallet 05.05.2014, 15:59 Uhr

Cashcloud holt Coupies in die mobile Börse

Cashcloud stattet seine gleichnamige Mobile Wallet mit Einkaufsgutscheinen und Rabattmarken aus: Nutzer haben ab sofort Zugriff auf die Coupons des Kölner Mobile-Couponing-Anbieters Coupies.
(Quelle: Fotolia.com/Vege)
Nutzer der mobilen Geldbörse von Cashcloud können sich ab sofort sowohl lokale als auch überregionale Einkaufsvorteile sichern. Zu einem können sie sich auf ihrem Smartphone Rabattvorteile anzeigen lassen, wenn sie sich in der Nähe oder bereits im Ladengeschäft eines teilnehmenden Händlers befinden. Zum anderen können sie so genannte Cashback-Aktionen von Markenartikelherstellern nutzen, bei denen der Hersteller für den Kauf eines bestimmten Produkts eine Gutschrift gewährt. Dazu muss der Cashcloud-Kunde den Kassenbon des gekauften Aktionsartikels fotografieren und in die Wallet hochladen. Kurze Zeit später erhält er seine Gutschrift in Form von elektronischem Geld auf sein Cashback-Konto. Wird eine bestimmte Summe erreicht, kann der Nutzer sich den Betrag auf sein Cashcloud-Konto übertragen lassen und ihn so für weitere Einkäufe nutzen.
Olaf Taupitz, Head of Product and Innovation der Cashcloud AG, betrachtet Couponing als eine der Schlüsselfunktionen, die mobile Geldbörsen attraktiv machen. In Kürze will das Unternehmen daher ähnliche Kooperationen auch in Spanien und Frankreich auf den Weg bringen.
Tatsächlich ist für viele Konsumenten das Verwalten von Rabattmarken und Gutscheinen eine wichtige Funktion in Mobile Wallets: 67 Prozent der Befragten nannten dies in einer Studie des ECC Köln und Goetzpartners als gern gesehenes Feature - gleich nach dem Bezahlen in stationären Läden (78 Prozent) und in Online-Shops (74,5 Prozent). Wie der Einsatz mobiler Coupons in Zukunft aussehen könnte, hat Gettings, ein Anbieter von Location-Based Services, zusammengetragen. So könnten Smartphones künftig selbst aktiv nach Sonderangeboten uud Rabattaktionen suchen.

Das könnte Sie auch interessieren