Gerücht 01.12.2014, 08:10 Uhr

Apple plant Produktionsstopp des iPhone 5C

Medienberichten zufolge wird Apple sein Smartphone-Einsteigermodell iPhone 5C ab Mitte 2015 nicht mehr herstellen.
(Quelle: apple.com)
Das iPhone 5C bietet einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die Smartphone-Welt von Apple. Nun kursieren Gerüchte, wonach der kalifornische Elektronikkonzern die Produktion Mitte 2015 einstellen wird.

Damit würde der Hersteller relativ früh aus der Produktion einer Modellgeneration aussteigen - in diesem Fall bereits nach zwei Jahren. Üblicherweise sind die Geräte drei Jahre verfügbar.

Ein Grund könnte sein, dass sich das iPhone 5C von Anfang an nicht besonders gut verkauft hat. Zur Markteinführung bot es - zu relativ hohen Preisen - eher technisch solide Hausmannskost, weshalb die meisten Nutzer gleich zum besser ausgestatteten und hochwertiger aussehenden iPhone 5S griffen, das auch nur 100 Euro teurer war. 

Mit der Einführung des iPhone 6 und 6 Plus hatte Apple dann im September auch die Preise für die Vorgängermodelle iPhone 5C und 5S gesenkt, die weiterhin angeboten werden.

Das iPhone 5C ist seitdem nur noch als 8-GB-Version für 399 Euro (vorher 549 Euro) erhältlich. Für das iPhone 5S verlangt Apple jetzt jeweils 100 Euro weniger, nämlich 599 Euro für die 16-GB-Ausführung und 699 Euro für das 32-GB-Modell.

Heute Morgen stehen sie wieder vor den Apple Stores an - die Menschen, die das iPhone 6 schon am ersten Tag besitzen wollen. INTERNET WORLD Business zeigt spannende Grafiken zum Kultobjekt.


Das könnte Sie auch interessieren