App-Indexing
17.04.2015, 12:20 Uhr

Google zeigt App-Downloads in der mobilen Suche an

Apps werden immer wichtiger als Lieferant von Inhalten. Google zeigt nun in der mobilen Suche auch Links zum Download der Anwendungen an.
(Quelle: Google.com)
Inhalte finden sich heutzutage nicht nur im konventionellen Web, sondern immer mehr auch in Anwendungen. Dort waren sie jedoch für eine Suche bislang nur dann auffindbar, wenn die Nutzer die entsprechenden Apps heruntergeladen haben. Mit dem App-Index hatte Google hier bereits vor zwei Jahren eine Suchmöglichkeit für App-Inhalte geschaffen. Nun geht das Unternehmen aber einen Schritt weiter.
Die mobilen Suchergebnisse in der Android-App von Google zeigen jetzt nicht nur relevante Apps als Ergebnis an, sondern enthalten auch einen direkten Link zum Installieren der entsprechenden Anwendung aus dem Play Store heraus. Darüber können sich vor allem Entwickler freuen, deren größte Herausforderung das Problem sein dürfte, mit ihren Apps überhaupt gefunden zu werden.
In einem Beitrag im Google Webmaster Central-Blog nennt das Unternehmen die Zahl von 30 Milliarden Links innerhalb der App-Anzeige. Derzeit ist diese auf Android-Anwendungen beschränkt.
Für die Verlinkung zum Downloaden von Apps kann man bei Google allerdings auch Geld ausgeben: Seit vergangenem Jahr bietet das Unternehmen die App Install Ads an. Sie werden seit April 2015 nicht nur über AdMob eingeblendet, sondern auch über das Google Display Network.
Google hat die erfolgreichsten Inhalte seines Play Stores für die USA gekürt. Neben den am häufigsten heruntergeladenen Apps und Spielen umfasst das Ranking auch Kategorien wie Film und TV.
Das könnte Sie auch interessieren