App-Analyse-Dienst
14.01.2016, 16:05 Uhr

App Annie bekommt 63 Millionen US-Dollar

Für den App-Analyse-Dienst App Annie hat das neue Jahr gut begonnen. Das Unternehmen sammelte bei einer Finanzierungsrunde Kapital in Höhe von 63 Millionen US-Dollar ein.
(Quelle: App Annie)
Der App Analyse-Dienst App Annie hatte einen guten Start ins neue Jahr, zumindest in finanzieller Hinsicht. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco bekommt von neuen und alten Investoren eine Finanzspritze von 63 Millionen US-Dollar.
Führend bei der Serie-E-Finanzierung war der neue Investor Greenspring Associates, ein Venture Capital Unternehmen, das unter anderem in Alibaba, ExactTarget und Team Viewer investiert hat. Auch die Altinvestoren e.Ventures, Greycroft Partner, Institutional Venture Partners und Sequoia Capital machten 2016 erneut Kapital locker.  
Und geht das neue Jahr so weiter wie das alte aufgehört hat, wird es sich für die Investoren auch lohnen. Laut Marktforscher Deloitte ist App Annie an zehnter Stelle bei den am schnellsten wachsenden Tech-Companies in Nordamerika.
Google hat die besten Android-Apps seines Play Stores für das Jahr 2015 gekürt. In insgesamt 8 Kategorien finden sich Anwendungen für sichere Kommunikation, Produktivität, Fotografie und vielem Weiteren mehr.

Kapital soll in Produktausbau und Expansion fließen

Das Geld soll laut App Annie Blog vor allem in den Produktausbau und in die Expansion des Unternehmens fließen. Aktuell hat App Annie mehr als 400 Mitarbeiter und 15 Büros weltweit, darunter auch eines in Berlin. Auch beim Ausbau des Produkts hat sich einiges getan. Über die App Annie Plattform können nicht nur Mobile-Apps sondern mittlerweile auch Apps des neuen Apple TV analysiert werden.
Mit NetSuite CEO Zach Nelson kommt außerdem ein neues Mitglied in den Vorstand. Erst vor Kurzem wurde der Vorstand durch CFO Mark Vranesh, Chief Revenue Officer Ted Krantz und SVP Research Danielle Levitas erweitert.
Das könnte Sie auch interessieren