April, April
01.04.2015, 08:00 Uhr

Tim Cook hat ein Herz für bedürftige Apple-Fans

Der Aprilscherz der INTERNET WORLD Business 2015: Apple-Chef Tim Cook will, sein Vermögen für wohltätige Zwecke spenden. Auch bedürftige Apple-Fans können sich um finanzielle Zuwendungen bewerben.
Apple-Chef Tim Cook
(Quelle: Apple)
Tim Cook folgt dem Beispiel von Bill Gates und Warren Buffet und will sein gesamtes Vermögen in Höhe von knapp 800 Millionen US-Dollar für wohltätige Zwecke spenden. Zuvor wolle er aber seinem Neffen die College-Ausbildung finanzieren, verkündete der Apple-Chef bereits vergangene Woche. Doch nicht nur soziale Stiftungen und Organisationen können offenbar auf einen Geldregen hoffen.  
Wie aus Unternehmenskreisen bekannt wurde, sollen sich auch Fans der Apple-Marke um finanzielle Zuwendungen bewerben können. Die Auswahl soll jedoch nach strengen Kriterien erfolgen. So muss der Antragsteller entsprechende Dokumente vorlegen, seine Bedürftigkeit begründen und sich als "wahrer Apple-Fan" ausweisen.

Bewerbung per E-Mail

Wie die entsprechenden Vorgaben genau umgesetzt werden sollen, ist nicht bekannt. Um aus der großen Masse an zu erwartenden Bewerbungen eine erste Vorauswahl zu treffen, hat Apple unter getrichordietrying@apple.com eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet. Dort können sich Interessierte kurz vorstellen und ihr Anliegen begründen, bei Gefallen sendet Apple einen detaillierten Fragebogen zurück. 
iPhones sind in der Regel deutlich teurer als andere Smartphones. Und Apple-Fans geben auch deutlich mehr Geld beim mobilen Shopping aus. Einer eBay-Auswertung zufolge zahlen iPhone-Nutzer im Schnitt 31 Prozent mehr pro Kauf als Android-Nutzer. Wer belegen kann, dass ihn seine Einkäufe per iPhone in finanzielle Schwierigkeiten gebracht haben, dürfte daher gute Chancen haben, von Tim Cook entschädigt zu werden.

Kooperation zwischen Apple und Samsung

Unerwartete finanzielle Wohltätigkeiten sind derzeit nicht die einzige Überraschung aus dem Hause Apple. Offenbar haben Apple und Samsung nach Jahren erbitterter Feindschaft und juristischer Scharmützel überraschend das Kriegsbeil begraben - und eine umfassende Kooperation im Smartphone-Segment vereinbart, berichtet telecom-handel.de. Der Name des neuen Super-Phones: iGalaxy S Plus. 
Am ersten April versuchen Unternehmen off- wie online mit oft aufwendigen Scherzen für die besten Lacher des Tages zu sorgen. INTERNET WORLD Business präsentiert eine Auswahl der gelungensten.
Auch 2014 hat INTERNET WORLD Business ihre Leser in den April geschickt: Apple will nach dem IT- auch den Automobilmarkt aufrollen und 2015 ein eigenes Fahrzeug herausbringen. Die Idee für das iCar stammt von Steve Jobs.
Das könnte Sie auch interessieren