Gartner-Marktanalyse 16.10.2014, 09:35 Uhr

Tablet-Markt wächst langsamer

Der Tablet-Absatz steigt auch im Jahr 2014 noch - doch nicht mehr so rasant wie in den Vorjahren. Das belegen Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner.
(Quelle: Shutterstock.com/Evgeny Atamanenko)
Die weltweiten Verkaufszahlen für Tablets können sich auch im Jahr 2014 sehen lassen: Laut einer aktuellen Erhebung von Gartner sollen in diesem Zeitraum voraussichtlich rund 229,1 Millionen Geräte verkauft werden. Das entspricht einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent. 

Allerdings scheinen die ganz großen Boom-Zeiten vorbei zu sein: Im Jahr 2013 betrug der Zuwachs in diesem Segment noch satte 55 Prozent. Den Rückgang begründen die Analysten mit einem veränderten Konsumverhalten: Zum einen nutzen viele Käufer ihre Geräte nun über einen längeren Zeitraum als früher, andere wiederum weichen auf alternative Gerät wie Convertibles aus. Für 2015 rechnet Gartner mit knapp 273 Millionen verkauften Tablets. 

Auf dem weltweiten Markt für Mobiltelefone werden laut Gartner vor allem Smartphones im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment für weiteres Wachstum sorgen. Konkret sollen die Verkäufe von 1,806 (2013) auf 1,860 (2014) und schließlich auf 1,928 Milliarden Geräte (2015) zulegen.

Einfache Handys - sogenannte Feature Phones - haben dabei einen immer schwereren Stand - selbst in Schwellen- und Entwicklungsländern, wo sich immer mehr Nutzer dank des immensen Preisverfalls mittlerweile ein Smartphone leisten können. Dazu Roberta Cozza, Research Director Bei Gartner: "Da Smartphones immer günstiger werden, gehen wir davon aus, dass im Jahr 2018 bereits 9 von 10 Handys Smartphones sein werden."  

Auch was andere Produktkategorien anbelangt, haben die Marktforscher mit Blick auf die Verkaufszahlen neue Prognosen erstellt. Demnach soll der ohnehin krisengebeutelte PC-Markt im Vergleich zum Jahr 2013 (317,7 Millionen) weiter schrumpfen: auf 314,1 Millionen verkaufte Geräte. Immerhin wird es 2015 - den Schätzungen zufolge - dann wieder leichtes Wachstum geben (325,4 Millionen).

Zusammenfassend gehen die Analysten davon aus, dass im Jahr 2014 insgesamt rund 2,41 Milliarden Geräte aus den Produktkategorien PCs, Tablets, Mobiltelefone und Ultramobiles über den Ladentisch gehen - das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 3,2 Prozent. Von all diesen Produkten nutzen alleine rund 1,24 Milliarden das Google-Betriebssystem Android; 263 Millionen laufen mit Apples iOS/Mac OS und 336 Millionen mit Windows von Microsoft. 
Heute Abend um 19 Uhr deutscher Zeit hat Apple zur Produktpräsentation eingeladen. Was präsentiert wird, wurde durch ein Versehen allerdings jetzt schon bekannt: iPad Air 2 und iPad mini 3 mit Touch ID.



Das könnte Sie auch interessieren