Mobile Anwendungen 02.01.2017, 08:40 Uhr

Das sind die Top-Apps 2016

Nielsen hat auch für 2016 eine Auswertung der Top-Apps in den USA vorgelegt. Dabei bleibt Facebook nach wie vor die beliebteste Anwendung. Und Google belegt die meisten Plätze unter den Top Ten - allen voran YouTube.
(Quelle: Fotolia.com/Maksym Yemelyanov)
Nielsen hat auch im Jahr 2016 wieder die beliebtesten Apps in den USA ausgewertet. Wie bereits 2015 belegt Facebook die Spitzenposition: Im vergangenen Jahr verzeichnete das soziale Netzwerk rund 146 Millionen Unique Users im Monat und konnte sich damit um 14 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015 steigern.
Auch Platz zwei der Top-Apps-Liste stammt aus dem Hause Facebook: Der Facebook Messenger wurde 2016 von rund 130 Millionen Unique Usern benutzt. Dies entspricht einem Wachstum von 28 Prozent im Jahresvergleich. Erst an dritter Stelle erscheint YouTube mit 113 Millionen Nutzern und 20 Prozent Wachstum.

Google dominiert die Top Ten

Dennoch dürfte auch Google mit dem App-Ranking zufrieden sein. Das Internetunternehmen dominiert die Top Ten: Auf den Plätzen vier bis sieben folgen Googles Apps Maps, Search, Play und Gmail.
Interessant im Ranking 2016: Amazon schafft es mit seiner App in die Top Ten und verzeichnet mit 43 Prozent das größte Wachstum des Jahres.
(Quelle: Nielsen)
Weitere Zahlen aus der Nielsen Statistik: Bis Ende September 2016 verfügten 88 Prozent aller US-Mobile-Nutzer über ein Smartphone. Dabei verteilt sich die Betriebssystemnutzung auf 53 Prozent für Android, 45 Prozent iOS, zwei Prozent Windows und einem Prozent Blackberry.
Die Daten basieren auf Nielsens monatlich aktualisierter Umfrage unter mehr als 30.000 Mobil-Nutzern in den USA.




Das könnte Sie auch interessieren