Performance Report 15.06.2015, 09:20 Uhr

Diese Apps bremsen das Smartphone aus

Egal wie stark das Smartphone auch sein mag, ab einer gewissen Anzahl laufender Apps sind Performance-Einbrüche unvermeidlich. Diese Android-Apps bremsen Smartphones aus.
(Quelle: Google Play)
Android -Smartphones haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Leistung zugelegt. Dennoch klagen auch Nutzer starker Geräte über Performance-Einbrüche und Wartezeiten. Grund dafür sind leistungshungrige Apps, die selbst im Hintergrund viel System-Ressourcen verbrauchen. Welche Apps die System-Performance am stärksten ausbremsen hat nun der Sicherheitshersteller AVG in seinem Performance Report ermittelt.
AVG hat bei seiner Untersuchung generell zwischen Apps unterschieden, die ausschließlich bei der Nutzung viel Leistung erfordern, und Apps, die sich automatisch starten und im Hintergrund Ressourcen verbrauchen.
Beispielsweise benötigt Netflix laut AVG besonders viel Leistung, wenn die Streaming-App aktiv ist. Sobald der Nutzer die App schließt, sinkt die Systembelastung aber wieder. Die Hintergrund-Prozesse des Facebook Messengers bremsen Android aber sogar dann aus, wenn die App nicht einmal im Einsatz ist. Da der Nutzer hierauf keinen direkten Einfluss hat, ist dies besonders ärgerlich.
Neben dem Ressourcen-Verbrauch von Apps hat AVG auch deren Auswirkungen auf die Akkulaufzeit untersucht. Dabei entpuppte sich etwa das "Weather & Clock Widget" als ein Akkufresser.
Die Ergebnisse:

Der Sicherheitshersteller AVG in seinem Performance Report ermittelt, welche Apps die System-Leistung unter Android am stärksten beeinflussen.

Die Zahlen des Smartphone-Marktes des ersten Quartals 2015 belegen indes, dass sich der Abstand zwischen Apple und Samsung wieder verringert hat. Die kleineren Anbieter aus Asien konnten weiter zulegen.

Das könnte Sie auch interessieren