Neue App-Funktion
02.06.2014, 09:37 Uhr

Airbnb lässt Einheimische Urlauber beraten

Wenn die Buchung erledigt ist, geht die Organisation des Ferienprogramms los. Airbnb will dieses vereinfachen, indem es per App die Reisenden mit Bewohnern vor Ort verbindet.
(Quelle: Shutterstock.com/Oleksiy Mark)
Noch ist das neue Feature im Beta-Test, doch die Idee klingt gut: Airbnb testet eine Funktion namens "Local Companion", das die Nutzer mit Einheimischen verknüpft. Die Reisenden können diesen dann per App  konkrete Fragen zum Beispiel nach aktuellen Veranstaltungen oder Restaurantempfehlungen stellen. Ob die Helfer vor Ort ihre Dienstleistungen vergütet bekommen, ist noch nicht bekannt, denn bisher ist das Feature nur innerhalb eines geschlossenen Beta -Tests zugänglich, berichtet The Next Web. Der Service ist für Airbnb-Kunden kostenlos, funktioniert derzeit aber nur für San Francisco.
Praktisch für die Nutzer - und vermutlich gut für die Finanzierung des Privatunterkunft-Vermittlers - ist die integrierte Möglichkeit, direkt über die App Käufe per Kreditkarte zu tätigen, zum Beispiel für Kinokarten. Daneben will die Anwendung Dienste wie Taxifahrten, Babysitting oder Fitnessstunden vermitteln sowie Eintrittskarten zu ausverkauften Veranstaltungen verschaffen.
Einen telefonischen Info-Service hat Airbnb übrigens schon seit 2011 im Programm. Eine In-App-Lösung dürfe jedoch wesentlich praktischer und barrierefreier sein. Das Unternehmen ist seit Monaten extrem rührig und führte erst vor zwei Wochen Buchungen noch für den selben Tag ein. Das Anbieten von Extrainformationen zum Urlaubsort hatte Airbnb bereits im April 2014 mit zusätzlichen Empfehlungen erweitert.



Das könnte Sie auch interessieren