Mobile Marketing

Wie hoch sind Reaktionsraten auf Push-Benachrichtigungen? Wie oft wird ihnen bewusst zugestimmt und welche Tendenzen zeigen sich in verschiedenen Ländern? Antworten gibt eine Infografik von Accengage. >>

Die wenigsten Deutschen sind erfreut, immer und überall erreichbar zu sein - anders sieht es dagegen in Ländern wie China oder Russland aus. >>

B. Bonin Bough ist einer der einflussreichsten Marketing- und E-Commerce-Chefs der Welt. Er verantwortet die beiden Bereiche beim Multimilliarden-Konzern Mondelez International. Wir haben mit ihm gesprochen. >>

Neue Ads-Produkte
15.06.2016

Google: Das Adwords für die Zukunft

Google hat zahlreiche Neuerungen seiner Ads-Produkte vorgestellt. Dabei steht Mobile im Vordergrund. Der Tech-Gigant geht aber schon einen nächsten Schritt und denkt noch weiter. >>

Chatbots sollen die Macht auf den Smartphones übernehmen. Doch so einfach werden sich die Nutzer nicht von der antrainierten App-Steuerung trennen. Und dafür gibt es gute Gründe. >>
Mobile Monetarisierung
10.06.2016

Trumpfkarte Qualität: Finanzierungsmodelle für Apps

Banner-Werbung in Apps ist ein verbreitetes Phänomen. Wollen die Publisher damit den Umstieg auf Bezahlversionen provozieren oder mangelt es an Finanzierungsalternativen? >>

Apple frischt App Store auf
09.06.2016

Anzeigen im Apple App Store

Kurz vor seiner alljährlichen WWDC-Konferenz kündigt Apple Änderungen im App Store an, die das Nutzungserlebnis für User und Entwickler verbessern sollen. Unter anderem werden Ads eingeführt.  >>

AMP dreht auf
08.06.2016

Neue Anzeigenformate für Google AMP

Mit der wachsenden Reichweite besteht bei Googles Projekt für schnell ladende mobile Seiten auch der Bedarf nach weiteren Anzeigentypen. Hinzukommen sollen drei neue Formate.  >>

Der Trend ist Mobile - offenbar auch in Sachen Adblocker: Inzwischen blockieren 22 Prozent der globalen 1,9 Milliarden Smartphone-Besitzer Werbung auf ihren mobilen Geräten. Das sagt zumindest eine Erhebung von Page Fair. >>

Die Aufregung um mobile Werbeblocker ist übertrieben. Nicht zuletzt wegen der (noch) geringen Anzahl von installierten Adblockern sollten Advertiser sich durch diese vielmehr zum kreativen Handeln animieren lassen. >>