Kassensysteme
08.04.2015, 09:13 Uhr

Will Groupon Breadcrumb loswerden?

Der Coupon-Anbieter Groupon scheint sich in einer Phase der Neuorientierung zu befinden. Jetzt wird gemunkelt, dass das Unternehmen sich von seinem POS-Software-Entwickler Breadcrumb trennen will.
(Quelle: Groupon.com)
Groupon will sich von Breadcrumb, der Unternehmenseinheit, die sich um die Entwicklung von Software für Kassensysteme kümmert, nach Informationen von Recode trennen. Diesbezüglich seien intern bereits Gespräche gelaufen.
Vor allem der Breadcrumb-Gründer Seth Harris diskutiere derzeit verschiedene Möglichkeiten. Möglich sei, Breadcrumb abzuwickeln und in ein eigenständiges Unternehmen zurück zu verwandeln. Aber auch ein Verkauf der POS-Entwicklungssparte an Square, das sich erfolgreich als Payment-Anbieter mit eigenem Kassensystem etabliert hat, sei denkbar.
Während ein Groupon-Sprecher bisher eine nähere Stellungnahme zu den Spekulationen ablehnte, erscheint die Abwicklung von Breadcrumb angesichts Groupons Bemühungen, sich weg vom Coupon-Business hin zum Marktplatz zu bewegen, nicht ganz abwegig: Vergangene Woche hatte das Unternehmen seinen Online-Marktplatz Groupon Stores eröffnet, mit dem sich Groupon vom Gutschein-Dealer zum Internetshop mausern könnte.
Neben dem von Breadcrumb in Groupon eingebrachten Kassensystem hat das Unternehmen seit 2013 ein weiteres POS-System am Start, das von einer möglichen Trennung von Breadcrumb nicht beeinträchtigt werden würde. Hierbei handelt es sich um eine schlankere POS-Version, die sich mit ihrem iPad-optimierten System vor allem an kleinere Geschäfte richtet.
Das könnte Sie auch interessieren