Alipay-Betreiber 27.02.2015, 11:40 Uhr

Alibaba: Finanzsparte soll an die Börse gehen

Nach der Konzernmutter, die den Schritt schon 2014 wagte, strebt offenbar auch die Finanzsparte von Alibaba an die Börse. Der Wert von Alipay-Betreiber Ant Financial: 35 bis 40 Milliarden US-Dollar.
(Quelle: Shutterstock.com/360b)
Durch den Verkauf von Aktien will die Finanzdienstleistungssparte des chinesischen Online-Händlers Alibaba bis zu vier Milliarden US-Dollar einnehmen. Wie die staatliche Zeitung "Shanghai Securities News" berichtet, wird der Unternehmenswert von Ant Financial, das den in China weit verbreiteten Zahlungsverkehrsabwickler Alipay betreibt, auf 35 bis 40 Milliarden US-Dollar taxiert. Die Tochter gilt wegen ihrer hohen Wachstumsraten als Kronjuwel des Konzerns.
Geplant ist der Verkauf der Aktien Medienberichten zufolge für das Jahr 2017, der Börsengang dürfte in der Volksrepublik über die Bühne gehen. Als Käufer der Anteilsscheine sind demnach Investoren und Firmen vorgesehen, die die Unterstützung der chinesischen Regierung haben.
Der Börsengang des Amazon-Rivalen Alibaba selbst brach im September 2014 alle Rekorde. Die Aktie startete an der New Yorker Börse mit einem Eröffnungskurs von 92,70 US-Dollar - und damit 36 Prozent über dem Ausgabepreis von 68 US-Dollar pro Aktie. Mit einem Volumen von 25 Milliarden US-Dollar war es der größte Börsengang aller Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren