Streaming-Dienst
22.03.2016, 11:00 Uhr

Spotify verkündet 30 Millionen Abonnenten

Spotify hat die 30 Millionen Marke an Abo-Kunden geknackt. Der schwedische Video- und Musik-Streaming-Dienst lässt sich von der neuen Konkurrenz durch Apple und Amazon offenbar nicht beeindrucken.
(Quelle: Shutterstock.com/David Molina G )
Der schwedische Streaming-Anbieter Spotify hat die Marke der 30 Millionen Abo-User überschritten. Das gab nun der Gründer Chef Daniel Ek in einem Tweet bekannt. Angaben zur Gesamtnutzerzahl machte Ek allerdings nicht.
Im Gegensatz zu Apple Music gibt es nämlich bei Spotify auch die Möglichkeit, den Dienst kostenlos zu nutzen. Das kostenlose Streaming-Angebot wird durch eingespielte Werbung finanziert. Das kostenpflichtige ist hingegen werbefrei.

Keine Angst vor Apple Music

Vor gut einem halben Jahr ging Apple Music an den Start und drohte Spotify große Konkurrenz zu machen. Doch diese Befürchtungen haben sich bis dato nicht bewahrheitet. Apple Music verzeichnet eigenen Angaben zufolge bisher elf Millionen Nutzer, die für das Streaming-Abo bezahlen.
Seit dem 28. Januar 2016 hat Apple auch seinen werbefinanzierten Musikdienst iTunes Radio eingestellt. Nur Abonnenten von Apple Music können seither auf den Pandora-artigen Dienst zugreifen.
Auch das Musik-Streaming-Angebot, das Amazon seinen Prime-Kunden anbietet, kann Spotify aktuell offenbar nicht gefährden.
Welche Online-Videotheken und Video-on-Demand-Anbieter sind in Deutschland am populärsten? Sechs Anbieter im Vergleich.
Das könnte Sie auch interessieren