Marktplatz für Webshops 23.09.2014, 15:00 Uhr

SugarTrends vereint mehr als 100 Händler

Erstes Ziel erreicht: Mehr als 100 Einzelhändler bieten ihre Sortimente inzwischen über die Plattform von SugarTrends an, das vor allem individuelle Produkte aus aller Welt offerieren möchte.
(Quelle: Shutterstock.com/Ozgur Guvenc )
Eine Alternative zum üblichen Rabatt-Shopping - so lautet das erklärte Ziel der beiden Gründer Christian Schwarzkopf und Tim Lagerpusch. Mit ihrem Start-up SugarTrends haben sie inzwischen eine erste Etappe erfolgreich genommen und mehr als 100 kleine Einzelhändler von ihrem Online-Marktplatz überzeugt. Aus 16 Ländern und knapp 40 Städten stammen die Händler, die ihre Produkte über SugarTrends anbieten und hoffen, die Vorteile lokaler Geschäfte mit denen des internationalen Online-Handels verbinden zu können.
"Alleine werden viele Einzelhändler Probleme haben, sich finanziell zu halten, da der Online-Druck enorm ist und die Kosten für eigenes Online-Marketing und einen Webshop nicht im Verhältnis zu den Verkäufen stehen", erklären Schwarzkopf und Lagerpusch. Nach dem Start hatte SugarTrends im März 2014 eine Partnerschaft mit der französischen Geschenk-Plattform Leetchi.com geschlossen, um sein Portfolio schneller vorantreiben zu können. Das scheint fürs erste geglückt zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren