Salefire.in
18.02.2015, 07:48 Uhr

Run a Shop expandiert nach Asien

Das Berliner Technologie-Start-up Run a Shop startet in Indien das Preisvergleichsportal Salefire.in. Damit ist der Publisher nun in zwanzig Ländern vertreten.
(Quelle: Shutterstock.com/xtock)
Run a Shop, ein Suchmaschinenbetreiber mit Sitz in Berlin, hat in Indien sein erstes Vergleichsportal auf dem asiatischen Kontinent gestartet. Salefire.in konnte seit dem 28. Januar 2015 nach eigenen Angaben bereits 85.000 Nutzer erreichen.
Das 2012 von Friedrich A. Neumann und Marius Schulze gegründete Start-up ist damit weltweit in 20 Ländern aktiv, darunter Australien, Brasilien, Frankreich und den USA. In neuen Märkten testet das Unternehmen nach eigenen Angaben zunächst die jeweilige Akzeptanz mit kleineren Budgets, bevor verstärkt ins Marketing investiert wird.
"Indien zeigt die typischen Muster eines BRIC-Staates", stellt CEO Schulze fest: "Die erste Phase der Digitalisierung, nämlich die des stationären Internets, wurde hier fast komplett übersprungen. Den meisten Traffic und einen Großteil des Umsatzes erzielen wir in Indien über mobile Endgeräte." Neben Asien sieht er vor allem in Südamerika noch großes Wachstumspotenzial.
Zwei Jahre nach der Gründung hatte Run a Shop im Oktober 2012 die Beta-Phase seines eigenen Publisher-Netzwerk gestartet. Mittlerweile zählt der Publisher nach eigenen Angaben eine Milllion Unique User pro Tag und verschafft damit E-Commerce-Unternehmen wie Amazon, eBay oder Shopping.com neue Kunden.
Wie ist es mit dem Online-Handel in Europa bestellt? Dieser Frage geht der "European B2C-E-Commerce Report" auf den Grund. INTERNET WORLD Business stellt die wichtigsten Ergebnisse vor.

Das könnte Sie auch interessieren