Antippen und zahlen
27.08.2015, 08:50 Uhr

Paypal One Touch jetzt auch in Deutschland

Je einfacher der Bezahlvorgang, desto mehr Verkäufe: Mit Paypals One Touch könnte das gelingen. Der Dienst weitet seinen One Touch Bezahlservice nach Europa und Australien aus.
(Quelle: Paypal.com)
Insgesamt 13 neue Märkte kommen in den Genuss von Paypal One Touch. Neben Deutschland sind außerdem Österreich, die Schweiz, Belgien, Dänemark, Frankreich, die Niederland, Norwegen, Polen, Spanien, Schweden, die Türkei und Australien dabei. Händler in diesen Märkten können One Touch aktivieren. Eine weitere Integration ist nicht notwendig, so Paypal in seiner Ankündigung im Paypal Stories-Blog.
Paypal-Nutzer, die One Touch aktiviert haben, können darüber bargeldlos zahlen, ohne beim Bezahlvorgang Nutzernamen, Passwörter oder Bezahlinformationen eingeben zu müssen. Das macht den Bezahlvorgang nicht nur einfacher, sondern auch schneller. Angesichts der starken Konkurrenz im Payment-Sektor dürfte dies Paypal noch attraktiver machen.
In den USA gibt es One Touch bereits seit einem Jahr. "Dank One Touch haben sich die Konversionen bei Paypal um 50 Prozent oder mehr verbessert", so Bill Ready, Senior Vice President und Global Head of Merchant and Next-Generation Commerce bei Paypal. "Wir glauben, dass One Touch die Interaktion von Kunden und Händlern auf massive Art anstoßen wird."
Die Technologie von One Touch wurde von Braintree entwickelt. Paypal hatte das Unternehmen im September 2013 übernommen.
Spätestens seit dem 20. Juli 2015 gehen eBay und Paypal getrennte Wege. Beide Unternehmen gelten als Übernahmekandidaten und müssen jetzt Versäumtes nach- und aufholen.
Als "PayPal-Mafia" werden Gründer und Mitarbeiter des Unternehmens bezeichnet, die - untereinander vernetzt - neue Firmen gründeten. INTERNET WORLD Business stellt die wichtigsten "Mafiosi" vor.

Das könnte Sie auch interessieren