Viertes Quartal 2015
28.01.2016, 10:40 Uhr

Erwartungen übertroffen: Paypal steigert Umsatz und Gewinn

Die Abspaltung von eBay hat Paypal gut getan. Im zweiten Quartalsbericht nach der eBay-Trennung übertrifft der Payment-Anbieter die eigenen Erwartungen. Gewinne und Nutzerzahlen steigen weiter.
(Quelle: shutterstock.com/Ken Wolter)
Was sich bei eBay in der Vergangenheit als Wachstumstreiber gezeigt hatte, wächst auch jetzt schön weiter: Paypal konnte in seinem zweiten Quartalsbericht nach der Abspaltung von eBay sowohl Umsatz- als auch Gewinnwachstum verbuchen. 
So steigerte sich der Umsatz im vierten Quartal 2015 um 17 Prozent auf 2,56 Milliarden US-Dollar und übertraf damit sogar noch die Erwartungen der Analysten (2,51 Milliarden US-Dollar). Im vierten Quartal 2014 hatte Paypal 2,19 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht. Der Gewinn des Unternehmens stieg um 28 Prozent auf 367 Millionen US-Dollar (286 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal).  

Ein noch nie dagewesenes Nutzerwachstum

Das vierte Quartal brachte für Paypal ein bisher noch nie da gewesenes Nutzerwachstum. Mehr als 179 Millionen aktive Nutzer sind bei Paypal registriert; rund sechs Millionen davon waren im vierten Quartal hinzugekommen. 
“Wir verlassen 2015 mit riesigem Wachstumsimpuls”, freute sich Paypal-Chef Dan Schulman im Finanzbericht. “Trotz einer langsamen Weltwirtschaft und Gegenwind auf dem Devisenmarkt konnte Paypal den Jahresumsatz, Gewinne und damit auch die Free Cashflow-Verbindlichkeiten für seine Anleger übertreffen."
Für das gesamte Finanzjahr 2015 gab Paypal 9,2 Milliarden US-Dollar Umsatz an, ein Wachstum von 19 Prozent im Vergleich zu 2014. 
Paypals ehemaliger Mutterkonzern eBay stellte gestern ebenfalls die Quartalszahlen vor, kam aber im vierten Quartal 2015 wesentlich schlechter weg.
Das könnte Sie auch interessieren