Shopping-Plattform 02.04.2015, 09:10 Uhr

Groupon startet Marktplatz Groupon Stores

Vom Coupon-Anbieter zum Internetshop? Groupon öffnet still und leise seinen eigenen Online-Marktplatz Groupon Stores, auf dem Händler ihre Produkte anbieten können.
(Quelle: Shutterstock.com/Andrey Popov)
Zunächst ist es nur ein Test, doch Groupon macht damit den Schritt vom Gutscheinanbieter zum Internetshop: Groupon Stores erlaubt teilnehmenden Händlern, einen eigenen Shop auf dem Marktplatz einzurichten, über den sie Ware verkaufen. Der Deals-Vermittler könnte sich damit zu einer Shopping-Destination mausern.
Der neue Marktplatz befindet sich derzeit noch in der Beta-Testphase, so Re-code. Um am Groupon Stores-Programm teilnehmen zu können, müssen die Händler ihre Produkte mindestens fünf Prozent günstiger als auf anderen Marktplätzen im Web anbieten. Für die Bereitstellung des Marktplatzes erhält Groupon einen 15-prozentigen Anteil am Verkaufspreis der Waren.
Die genaue Kommissionsstaffelung ist aber noch nicht in Stein gemeißelt, zitiert Re-Code den Groupon-Sprecher Bill Roberts. Man teste derzeit noch die Preisstruktur. "Für uns ist dies eine riesige, bisher ungenutzte Gelegenheit, den Groupon Marktplatz zu einer Online- und Mobile-Shopping-Destination zu machen, indem wir unser Inventar vergrößern und gleichzeitig die Vorzüge unserer Plattform mehr Händlern zugänglich machen".
Im Gegensatz zu seiner Initiative Groupon Goods werden die auf dem Groupon Stores-Marktplatz angebotenen Produkte nicht vom Unternehmen ausgewählt, geschweige denn zwischengelagert oder ausgeliefert. Stattdessen übernehmen die Händler selbst die Distribution der Bestellungen - für Groupon ein wesentlicher Kostenfaktor.
Seit vergangenem Jahr gibt es bei Groupon bereits ein Selbstbedienungssystem, das Händlern die Erstellungen von Sonderangeboten erleichtert.

Das könnte Sie auch interessieren