Preis für Shops
27.01.2016, 13:55 Uhr

Deutscher Online-Handels-Award vergeben

Das ECC Köln, Management Forum und der HDE haben gestern den deutschen Online-Handels-Award verliehen. Ausgezeichnet wurden die aus Kundensicht besten Shops in sieben Branchen.
(Quelle: Shutterstock.com/Altana8)
In Düsseldorf wurden gestern zum fünften Mal die Online-Handels-Awards verliehen. Das ECC Köln, Management Forum und der Handelsverband Deutschland (HDE) haben den Preis in sieben Branchen verliehen. Neben Newcomern konnte sich ein alter Bekannter bei den Awards durchsetzen: Das Musikhaus Thomann gewann zum fünften Mal in Folge in der Kategorie "Sport & Freizeit". Intersport und Nike teilten sich Platz zwei.
In der Kategorie "Consumer Electronics & Elektro" konnte Notebooksbilliger.de den Preis nach dem Erfolg im letzen Jahr erneut gewinnen und verwies Apple und Conrad auf die Plätze. Multichannel-Händler Hornbach konnte sich den Award für "Heimwerken & Garten" sichern. Vorjahressieger Garten XXL landetet auf dem zweiten, Hellweg auf dem dritten Platz.

Wieder ein Award für Douglas

Im Bereich "Fashion & Accessoires" setzte sich Gerry Weber gegen Ernsting’s Family durch. Den dritten Platz teilten sich s.Oliver und Hugo Boss. In der Kategorie "Fast Moving Consumer Goods" konnte sich Branchenprimus Douglas mal wieder einen Award sichern. Zooplus und Mytime.de landen auf den Plätzen zwei und drei.
 
Bei den "Generalisten" siegte der Online-Marktplatz Amazon vor Galeria Kaufhof und HSE24. In der Kategorie "Wohnen & Einrichten" konnte der Online-Shop Westwing das Rennen für sich entscheiden. Dänisches Bettenlager wurde Zweiter, Impressionen landete auf Rang drei.
(Quelle: ECC Köln)

 
"Die Anforderungen der Kunden in Deutschland an Online-Shops sind sehr hoch, aber sie werden auch sehr gut erfüllt. Wir spielen E-Commerce in Deutschland auf einem extrem hohen Level", sagt Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des Insituts für Handelsforschung Köln (IFH), in welches das ECC eingebunden ist. 
 
Entscheidend für die Vergabe der Auszeichnung ist die neue ECC-Erfolgsfaktorenstudie. Dazu werden gemeinsam mit dotSource knapp 8.000 Kunden zu ihren Erfahrungen mit insgesamt 77 Online-Shops befragt.
Das könnte Sie auch interessieren