Beliani übernimmt Avandeo
28.03.2014, 10:45 Uhr

Online-Möbelmarke aus der Insolvenz gekauft

Vor drei Wochen wurde das Insolvenzverfahren gegen Avandeo eröffnet; jetzt übernimmt Beliani die Marke, aber nicht die Mitarbeiter. Der Schweizer Händler will  keinen weiteren deutschen Standort.
Mehrere strategische Investoren waren an dem insolventen Online-Möbelhändler DesignWelt GmbH und seiner Handelsmarke Avandeo interessiert, das Rennen machte drei Wochen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens jetzt Beliani, ein Schweizer Online-Möbelhändler, der erst im Dezember mit drei eigenen Lagern in den deutschen Markt eingetreten war. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Beliani übernimmt die Marke Avandeo und das Sortiment des insolventen Händlers, nicht aber seine Mitarbeiter. "Wir wollen vorerst keinen weiteren Standort in Deutschland eröffnen", so Geschäftsführer Stephan Widmer gegenüber INTERNET WORLD Business.
Die Ex-Avandao-Mitarbeiter stünden derzeit in Verhandlungen mit den anderen Teilnehmern des Bieterprozesses, die am Know-how des Online-Möbelhändlers interessiert seien. Beliani will die Avandeo-Möbeldesigns ins eigene Sortiment übernehmen und plant zudem die deren Lizenzvergabe an andere Unternehmen. Außerdem will der Online-Möbelhändler die eigenen Lagerkapazitäten nutzen, um künftig die Lieferzeiten von Avandeo wesentlich verkürzen. Die erfolgreichsten Produkte werden in Zukunft auf Lager produziert und somit binnen weniger Tage lieferbar sein. Bisher sichert Avandeo eine Lieferung innerhalb von zwei Wochen zu, eine Festlegung des Liefertermins ist nicht möglich.
Auch dem Möbelhandel verschafft das Internet neue Möglichkeiten, zusätzliche Verkaufsmodelle zu etablieren und weitere Umsätze zu generieren. Einerseits erstaunlich, weil die Optik und Haptik von Möbeln ein wichtiges Verkaufsargument ist. Andererseits nur logisch, nachdem der Möbelhandel schon immer einen vergleichsweise hohen Anteil an Artikeln hatte, die nach Hause geliefert werden. INTERNET WORLD Business hat ein Dossier zum Möbelhandel im Internet zusammengestellt, mit einer Übersicht über die Aktivitäten verschiedener Marktteilnehmer, Studien und einem Experten-Interview zum Online-Möbelhandel.



Das könnte Sie auch interessieren