Google kündigt "Google Trusted Stores" an
03.06.2012, 17:40 Uhr

Gütesiegel für Shop-Betreiber mit hoher SEO-Relevanz

Noch kauen Shopbetreiber an Googles Ankündigung, die Produktsuche künftig nur noch gegen Entgelt anzubieten, da kommt eine neue E-Commerce-relevante Botschaft von der Suchmaschine. Ab sofort vergibt das Unternehmen das "Google Trusted Stores"-Badge für vertrauenswürdige Online-Shops, hat der GoogleWatchBlog entdeckt. Derzeit allerdings nur in einer Beta-Version für ausgewählte US-Shops.
Google kündigt "Google Trusted Stores" an
Das Gütesiegel kann direkt auf der Seite des Webshops eingebunden werden und berücksichtigt Faktoren wie Schnelligkeit des Versands, Anzahl der Beschwerden und Geschwindigkeit der Beschwerdeabwicklung. Im Detail zeigt das Badge die durchschnittliche Lieferzeit eines Webshops für einen Artikel sowie den Anteil der Bestellungen, die pünktlich innerhalb der versprochenen Lieferfrist verschickt wurden. Darüber hinaus wird der Kundenservice mit einer Gesamtnote bewertet. Es wird gezeigt, welcher Anteil an Anfragen an den Kundenservice zufriedenstellend gelöst wurde und wie viele Kunden sich überhaupt an den Kundenservice eines Shops wenden mussten. Damit Kunden die Verlässlichkeit dieser Daten selbst beurteilen können, zeigt Google außerdem noch an, auf wievielen Transaktionen diese Daten beruhen.
Zusätzliche Sicherheit soll den Kunden die Tatsache suggerieren, dass sie sich bei nicht gelösten Problemen auch an Google selbst wenden dürfen. Das Unternehmen haftet mit einer Höchstsumme von 1.000 US-Dollar pro Bestellung. Händler, die sich für das Gütesiegel bewerben wollen, können sich unter google.com/trustedstores kostenlos anmelden.
Das neue Google-Gütesiegel wird nicht nur bisherigen Shop-Zertifizierern, die unter anderem mit dem Argument auf Kundenfang gingen, dass Shop- und Produktbewertungen ein unschlagbares SEO-Instrument seien, schlaflose Nächte bereiten. Es zeigt auch, dass Google sich dem Thema E-Commerce mit einer neuen Ernsthaftigkeit verschrieben hat. Wer schon einmal einen Blick auf Google Shopping in den USA geworfen hat und dann noch überlegt, dass die Suchmaschine an einem eigenen Logistik-Dienst feilt und mit Macy's, Gap und OfficeMax an Same-Day-Delivery-Konzepten arbeitet und das Thema Online-Abfrage von Offline-Verfügbarkeiten beackert, wird sich schnell klar machen, dass Google auch in Zukunft in Sachen E-Commerce noch einiges zu verkünden hat.
Das könnte Sie auch interessieren