Digitale Brieftasche
22.09.2015, 08:55 Uhr

Google Wallet erhält iOS-Update

Nach der Aktualisierung der Android-Version kommen jetzt auch iOS-Nutzer in den Genuss von einem Google Wallet-Update, das den Fokus mehr auf private Geldtransaktionen zwischen Nutzern legt.
(Quelle: Google.com)
Google Wallet für iOS-betriebene Smartphones soll nutzerfreundlicher werden. Das aktuelle Update macht das digitale Überweisen von Geld zwischen Usern einfacher, indem die Abbuchungen von den Nutzer-Debitkarten, dem Bankkonto oder dem Wallet-Konto vorgenommen werden können.
Eine Google-Wallet-Karte lässt sich ebenfalls über die App bestellen. Einer Debitkarte ähnlich wird Nutzern damit erlaubt, sich Geld bar in Geschäften oder am Geldautomaten auszahlen zu lassen.
Dazu gibt es eine aufgefrischte Nutzeroberfläche, auf der der gegenwärtige Stand des Wallet-Kontos deutlicher hervorgehoben ist. Die getätigten Transaktionen - ob privat oder im Geschäft - werden angezeigt, und das Versenden von Geld an private Kontakte mit einem Klick ermöglicht.
Mit den digitalen Privattransaktionen über seine Wallet reiht sich Google in die Liste der Konkurrenten wie Square, Facebook oder Paypal.Me ein, die ebenfalls die Peer-to-Peer-Transaktionen für sich entdeckt haben. Die Google Wallet App ist ab sofort im App Store erhältlich.
Das könnte Sie auch interessieren