Payment-Start-up 21.05.2015, 10:09 Uhr

500 Millionen US-Dollar für Stripe

Das US-Start-up soll in einer neuen Finanzierungsrunde bis zu 500 Millionen US-Dollar einsammeln. Damit würde der Wert des Payment-Anbieters auf fünf Milliarden US-Dollar ansteigen.
(Quelle: Fotolia/adam)
Das Payment-Start-up Stripe befindet sich offenbar in Gesprächen für eine Finanzierungsrunde in Höhe von bis zu 500 Millionen US-Dollar. Das berichtet Techcrunch.com unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Der Wert des US-Unternehmens würde damit auf fünf Milliarden US-Dollar steigen. Unter den Investoren ist demnach auch DSP Global.
Stripe hat bereits ein starkes Wachstum verzeichnet und bislang 190 Millionen US-Dollar eingesammelt. Für Unternehmen wie Facebook oder Twitter wickelt der Anbieter Zahlungen ab. Die beiden sozialen Netzwerke testen derzeit sogenannte Kaufen-Buttons, welche die direkte Bestellung von Produkten ermöglichen, ohne das jeweilige Netzwerk zu verlassen. In Deutschland ist Stripe in der Beta-Phase verfügbar.

Wie bezahlen deutsche Online-Shopper am liebsten? Was halten Konsumenten von Mobile Payment? INTERNET WORLD Business präsentiert eine Auswahl an Payment-Umfrageergebnissen.




Das könnte Sie auch interessieren