Personalisierte Werbung 16.03.2015, 12:00 Uhr

Facebook kauft Shopping-Suchmaschine TheFind

Facebook hat die US-Shopping-Suche TheFind übernommen. Mit der Übernahme will der Konzern seine personalisierten Werbeangebote weiter verfeinern.
(Quelle: shutterstock/Gil C)
Personalisierte Werbung steht bei Facebook nicht erst seit den neuen Datenschutzrichtlinien ganz oben auf der Must-Have-Liste. Um seine Anzeigen noch zielgerichteter ausspielen zu können, hat der Konzern nun die Shopping-Suchmaschine TheFind übernommen.
 
Die Anwendung bot ihren Usern bislang individuelle, günstige Shopping-Angebote basierend auf deren Surf-Verhalten. Mit der Übernahme soll die Suche nun geschlossen werden, das Team wechselt fast vollständig zu Facebook, berichtet TheFind auf seiner Webseite. Die bisherige Webseite wird in wenigen Woche abgeschaltet. Die neuen Mitarbeiter sollen sich um die Weiterentwicklung von personalisierter Werbung kümmern.
Die Facebook-Werbeanzeigen orientieren sich in Zukunft nicht mehr nur an den "Gefällt-mir"-Angaben der Nutzer, sondern sie basieren auch übergreifend auf genutzten Apps und besuchten Webseiten, sofern Drittanbieter Facebook-Dienste auf ihrer Webseite verwenden. Da heutzutage fast jede Website Facebook-Funktionen wie das Teilen oder Liken von Inhalten oder gar den Login via Facebook integriert, dürfte dadurch ein nahezu flächendeckendes Nutzer-Tracking gewährleistet sein. Hinzu kommt die Erfassung des Gerätestandorts per GPS, Bluetooth oder WLAN.

Die Einkaufstour von Facebook geht auch 2015 weiter. INTERNET WORLD Business hat die wichtigsten Übernahmen und Neuerungen zusammengestellt.

Zuletzt gab Facebook bekannt, alle Likes von Fanpages zu entfernen, die von veralteten oder gelöschten Accounts stammen. Mit der Maßnahme sollen Firmen eine genauere Vorstellung über die Zahl ihrer Fans bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren