E-Commerce-Trends 22.02.2016 22.02.2016, 08:00 Uhr

Plant Amazon eigenes Modelabel?

Amazon plant offenbar eigenes Modelabel, Snapchat soll zur E-Commerce-Plattform ausgebaut werden, Huawei baut Online-Geschäft in USA aus 
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Bei Snapchat hat man große Pläne: Der Messenger-Dienst soll zur E-Commerce-Plattform ausgebaut werden. Das kündigte Aufsichtsratsmitglied Joanna Coles im Interview auf einer Konferenz in Kalifornien an. >>> Internetworld.de 
Amazon (I) will offenbar ein eigenes Modelabel an den Start bringen. Indizien dafür sind unter anderem Gespräche mit Frances Russell, der früheren Leiterin für Damenmode bei Marks & Spencer. Außerdem sucht Amazon auf seiner Website Mitarbeiter im Bereich Fashion. >>> Fashion United
Chal-Tec, ein Hidden Champion aus Berlin, macht jedes Jahr 100 Millionen Euro Umsatz. Das Unternehmen betreibt verschiedene Onlineshops wie zum Beispiel das Küchenmaschinen-Portal Klarstein und den Audiogeräte-Shop Auna. >>> Gründerszene 
Powa Tag, ein App-Anbieter, der zuletzt durch eine Partnerschaft mit der Otto Group von sich reden machte, hat Insolvenz angemeldet. >>> Exciting Commerce 
Seit Samstag sind die neuen Verkäuferstandards bei eBay in Kraft. Bewertungen von Käufern und detaillierte Verkäuferbewertungen entfallen aus der Berechnung der Mängelquote. Fristgemäßer Versand gilt als neues Kriterium bei der Berechnung des Service-Status. >>> E-Commerce Bytes 

- INTERNATIONAL -

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei baut sein Online-Geschäft in den USA aus. >>> Internet Retailer
Amazon (II) will in Coalville, Leicestershire jetzt das elfte Logistikzentrum in Großbritannien errichten. Dafür sollen 500 neue Mitarbeiter eingestellt werden. >>> Internet Retailing 
Etsy, die amerikanische Handelsplattform für Selbstgemachtes, geht eine Kooperation mit der französischen Warenhauskette Galeries Lafayette ein. In zwei Pariser Kaufhäusern sollen die handgemachten Kreationen angeboten werden. >>> Textilwirtschaft  

- BACKGROUND -

Personalisierung: In B-to-C-Shops sind individuell auf den Kunden zugeschnittene Angebote inzwischen weit verbreitet. Wie können auch B2B-Shop-Betreiber ihren Kunden ein personalisiertes Einkaufs-Erlebnis ermöglichen? Der Experte André Lähr hat fünf Tipps für eine erfolgreiche Personalisierung zusammengestellt. >>>One to One 
Logistik: Die Grenzschließungen im Zuge der Flüchtlingskrise führen nach Ansicht von Frank Huster, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes zu Lieferverzögerungen und damit zu höheren Kosten. Das gelte auch für den Onlinehandel. >>> SZ Online 

- ZAHL DES TAGES -

32 Prozent aller E-Commerce-Transaktionen wurden im vierten Quartal 2015 von einem mobilen Endgerät getätigt. Insgesamt ist mobiles und geräteübergreifendes Shopping im Aufwind. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Q4 2015 State of Mobile Commerce Report“. >>> Markenartikel 

- GEHÖRT -

Wir sind profitabel in den USA, aber wir verlieren über eine Milliarde Dollar pro Jahr in China, so Travis Kalanick, Chef des Fahrtdienst Vermittlers Uber auf einem Start-up-Event in Vancouver. >>> Heise Online  

Das könnte Sie auch interessieren