Weltweiter Fonds
30.06.2014, 10:11 Uhr

Rakuten will 100 Millionen Dollar investieren

Rakuten will investieren: Der japanische Internetkonzern hat einen Fonds mit einem Volumen von hundert Millionen US-Dollar aufgelegt, der sich an Technologiefirmen beteiligen will.
(Quelle: Shutterstock.com/Dirk Ercken)
Im vergangenen Jahr hat Rakuten Ventures bereits eine Beteiligungsgesellschaft für Südostasien gegründet, jetzt legt das Unternehmen mit Sitz in Tokio nach: Der neue Fonds verfügt über ein Kapital von hundert Millionen US-Dollar, das in Technologie-Start-ups investiert werden soll, die sich noch in einer frühen Phase befinden - und das weltweit. Die Beteiligungen sollen dann ihrerseits die Firmen unterstützen, in die Rakuten Ventures langfristig investiert. Der Fonds wird von Singapur aus verwaltet, Berater ist Saemin Ahn, Managing Partner bei Rakuten Ventures.
Rakuten hatte im Februar 2014 die VoIP-Software Viber übernommen. Der japanische Konzern gehört zu den zehn größten Internetunternehmen der Welt und betreibt in Deutschland den gleichnamigen Marktplatz. 

Das könnte Sie auch interessieren