Premium-Programm 13.10.2014, 16:30 Uhr

Amazon-Prime-Mitglieder sehen Deals als Erste

Amazon lockt seine Premium-Mitglieder mit einem neuen Vorteil: Diese können jetzt tagesaktuelle Angebote eine halbe Stunde vor anderen Kunden sehen - und bestellen.
(Quelle: Shutterstock.com/DesignPrax)
Wer Prime-Kunde bei Amazon ist, bekommt seine Bestellungen schneller geliefert, kann kostenlos Filme anschauen und E-Books leihen. Jetzt hat der Online-Händler sein Premium-Programm erweitert: US-Mitglieder bekommen 30 Minuten vor der breiten Masse Zugang zu tagesaktuellen Amazon-Angeboten, den sogenannten "Lightning Deals", sowie zu Angeboten des hauseigenen Shopping-Clubs für Kleidung MyHabit.com. Damit weitet das Unternehmen nicht nur sein Vorteilsprogramm aus, sondern ermutigt seine Power-Shopper auf elegante Art zu noch mehr Käufen. Amazon Prime kostet in den USA 99 US-Dollar im Jahr.

Das Kerngeschäft ist Google und Amazon nicht genug. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich die Konzerne immer öfter in die Quere kommen. INTERNET WORLD Business zeigt, wo das der Fall ist.

Doch das Internet ist für Amazon nicht genug: Der Online-Händler plant, einen Laden in New York aufzumachen - gegenüber des Empire State Buildings. Auf diesem Weg will sich der Internetkonzern mit der echten Welt verbinden und seine Marke stärken. Aber das Wachstum hat seinen Preis - und der ist hoch: Trotz Umsatzsteigerung hat Amazon im zweiten Quartal 2014 ein Minus von 126 Millionen US-Dollar verbucht.



Das könnte Sie auch interessieren