E-Commerce Studie 07.10.2015, 10:35 Uhr

Amazon dominiert die Produktsuche im Web

Vier von zehn Usern in den USA suchen ein Produkt zuerst auf dem Amazon Marktplatz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von BloomReach. Aber weshalb ist Amazon so beliebt?
(Quelle: shutterstock.com/Gil C)
Ein Kunde sucht ein bestimmtes Produkt im Internet und öffnet dazu als erstes die Seite des Amazon Online-Marktplatzes. Solche Szenen gibt es laut der Studie von BloomReach, ein Start-up für E-Commerce Software, immer häufiger, berichtet recode. Rund 44 Prozent der befragten US-User surfen demnach auf der Suche nach einem bestimmten Produkt zunächst auf Amazon. 34 Prozent geben an zuerst ein Produkt über eine Suchmaschine wie Google zu suchen. Nur 21 Prozent starten einen Online-Shopping-Trip direkt auf der Website eines anderen Online-Händlers.
Zum Vergleich: Eine Studie von Forrester Research aus dem Jahr 2012 kam zu dem Resultat, dass 30 Prozent der User ihren Einkauf direkt auf der Amazon Plattform beginnen. 13 Prozent starteten laut dieser Erhebung ihre Produktsuche über eine Suchmaschine. Die Studien sind allerdings aufgrund ihrer Methodik nicht eins zu eins übertragbar.

Warum ist Amazon so beliebt?

Ein Hauptgrund für den steigenden Erfolg von Amazon ist das Prime-Programm. Mit immer neuen Vorteilen versucht Amazon Kunden an sich zu binden und neue zu gewinnen.
Die Studie verdeutlicht nicht nur den Konkurrenzkampf von Amazon mit anderen Online-Händlern, sondern auch mit Suchmaschinen wie Google. Denn User, die ein Produkt suchen, sind für Google äußert lukrativ aufgrund der verkauften Werbeanzeigen neben den Suchergebnissen. Diese Bedrohung durch Amazon ist einer der Gründe, warum Google versucht in den Online-Handel einzusteigen. Unter anderem mit Initiativen wie den "Buy-Buttons" bei mobilen Werbeanzeigen.
Für die Studie befragte BloomReach 2.000 Online-Shopper in den USA.

Wer sind die erfolgreichsten Verkäufer auf dem Amazon Marktplatz? INTERNET WORLD Business präsentiert die Top 10. Das Ranking basiert dabei auf der Anzahl der Käufer-Feedbacks.





Das könnte Sie auch interessieren