Mail-Dienst für KMUs
07.01.2016, 15:15 Uhr

Amazon AWS stellt WorkMail vor

Mit dem neuen Cloud-Dienst WorkMail sollen Unternehmen eine eigene Mail-Umgebung aufbauen können, verspricht Amazon AWS. Das Pricing klingt fair.
(Quelle: Shutterstock/ra2studio)
Amazon hat ein Produkt lanciert, das Unternehmen helfen soll, eine eigene Mail-Umgebung aufzubauen. Es nennt sich WorkMail, ist ein Cloud-Dienst und Teil der Amazon Web Services (AWS). Die deutschsprachige Version befindet sich derzeit noch im Preview-Status.
Neuer Dienst für Unternehmen: Über die WorkMail-Konsole lassen sich die Benutzer verwalten.
(Quelle: Amazon AWS)
WorkMail bietet gemäß einem Blog-Eintrag die Integration des AWS Key Management Service (KMS), mit dem Schlüssel zum Verschlüsseln von Daten erstellt und verwaltet werden können. Zudem soll sich die Umgebung so einrichten lassen, dass Daten nie die gewählte Region verlassen.
WorkMail soll nach ISO 27001, ISO 27017 und ISO 27018 zertifiziert sein. Unterstützt werden Client-seitig Mac OS X inklusive Apple-Mail und Outlook. Auf dem Smartphone muss das Endgerät Microsofts Exchange-ActiveSync-Protokoll unterstützen. Dies tun die Plattformen von Android, iPhone, iPad, Windows Phone, BlackBerry 10, Kindle Fire und Fire Phone.
Administratoren sollen keine zehn Minuten zur ersten Inbetriebnahme benötigen. Auch die bestehende Infrastruktur soll übernommen werden können. Dafür steht ein Tool zur Verfügung.
Amazon WorkMail kostet vier Dollar pro Nutzer und Monat. Dafür gibt es 50 GByte Speicher. Wer das Produkt testen will, kann das 30 Tage lang gratis mit maximal 25 Nutzern tun.
Das könnte Sie auch interessieren