China Telecom
27.04.2015, 09:40 Uhr

Alibaba verkauft Billig-Smartphones

Der E-Commerce-Riese Alibaba kooperiert ab sofort mit China Telecom. Mit dem Verkauf von Billig-Smartphones sollen neue Kunden für den Online-Handel gewonnen werden.
(Quelle: Shutterstock.com/Bloomua)
Der Online-Händler Alibaba ist mit China Telecom eine Kooperation eingegangen. Geplant ist den chinesischen Telekommunikationsmarkt mit Billig-Smartphones für sich weiter zu erschließen. Im Fokus steht hier vor allem, Kunden für den Online-Handel aus kleineren Städten und ländlichen Regionen zu gewinnen, berichtet das Handelsblatt.
Auf den Geräten soll ein direkter Zugang zu Alibabas Online-Shop Taobao beziehungsweise das Betriebssystem YunOs von Alibaba installiert sein.
Die App des Online-Shops Taobao ist bereits mehr als 200 Millionen Mal heruntergeladen worden und die User nutzen den Dienst im Durchschnitt mindestens einmal im Monat. Nach eigenen Angaben hat Alibaba in China bereits einen Marktanteil von 86 Prozent im Bereich des Mobile-Commerce.
Auch 2015 entwickelt sich der E-Commerce weiter. Welchen strategischen und technologischen Herausforderungen müssen sich Händler in diesem Jahr stellen und welche Themen sollten sie im Auge haben?
China will verschreibungspflichtige Arzneien künftig auch übers Web vertreiben. Alibaba bringt sich für das lukrative Medikamentengeschäft mit der Tochterfirma Alibaba Health in Stellung.
Das könnte Sie auch interessieren